Freitag, 20. Mai 2022

Grenzjahre

1941 - Landsberg a.d. Warthe, eine kleine Stadt nahe Pommern. Der Zweite Weltkrieg tobt an allen Fronten, aber die Mehrheit der Deutschen glaubt der Propaganda und zweifelt nicht am Endsieg. Die wenigen Fronturlauber und die Soldaten, die verwundet im Lazarett in Landsberg ankommen, erzählen etwas anderes. Als in den folgenden Jahren ein Frontabschnitt nach dem anderen zusammenbricht und ab Mitte 1944 aus Ostpreußen der Strom der Flüchtlinge nach Westen einsetzt, verlässt auch Walthers Familie die Heimat. Nach vielen Stationen in Flüchtlingslagern erreichen sie Jahre später Güstrow, und sie glauben, eine neue Heimat gefunden zu haben.

Aber der Druck der SED wird immer unerträglicher und sie beschließen, die DDR zu verlassen. Ein Vorhaben, das in die Freiheit führen kann oder in das berüchtigte Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen.

 Books Amazon    Leseprobe